Weihnachtsbrief der Gemeinde Meezen

Liebe Meeezer Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2020 ist nun fast vorbei und wir möchten Euch auf diesem Wege über unsere Arbeit im Gemeinderat informieren.

Als erstes ist es natürlich sehr bedauerlich, dass alle Veranstaltungen in diesem Jahr abgesagt werden mussten. Hierunter fällt besonders unser Fest zum 555. jährigen Bestehen der Gemeinde Meezen am 08. August. Auch die Feuerwehr und der Sportverein mussten ihre Veranstaltungen absagen und damit finanzielle Einbußen in der Kameradschaftskasse und der Manschaftskasse hinnehmen.

Wir hoffen im nächsten Jahr ein Fest unter dem Motto „Meezen 555 + 1 Jahr“ feiern zu können.
Sehr gefreut haben wir uns über unser Wappenfest am 03.10., am Tag der 30 -jährigen Wiedervereinigung. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die zum gelingen beigetragen haben.
Vor der Veranstaltung wurde vom Gemeinderat eine Blutbuche auf der Gemeindefläche, hinter unserem Wappenstein, gepflanzt.

Seit dem 08. Mai ist unsere Gemeinde Aktionär bei der Schleswig-Holstein Netz AG. Diese Beteiligungspakete sind ausschließlich Kommunen vorbehalten und in der Anzahl begrenzt. Wir haben unser Kontingent voll ausgeschöpft und 92 Aktien erworben.
Der dafür aufgenommene Kredit wird mit 0,01 % verzinst. Somit steht einer garantierten Mindestdividende von 11.700,00 EUR ein Zinsaufwand von 45,89 EUR gegenüber.
Diese sichere Anlage wird vom Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag empfohlen, um eine höhere Akzeptanz in den Gemeinden zu erhalten und eine breitgestreute Gewinnausschüttung zu ermöglichen.

Im Sommer wurde unser neuer Bürgersteig fertig gestellt. Wir sind mit der Ausführung sehr zufrieden und danken der Firma Kochanski Bau für die gute Zusammenarbeit.

Seit dem ersten August haben wir einen vollwertigen Kindergarten in Meezen. Unsere Kinderstube musste aufgrund politischer Entscheidungen zum Kindergarten umgewandelt werden. Dies bedeutet eine Qualitätsverbesserung und eine Personalaufstockung. Wir stehen jetzt mit dem Träger, der Kirche, im Gespräch um eine neue Trägervereinbarung zu formulieren. Die erforderlichen Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich in den Sommerferien stattfinden.

Unsere Einwohnerversammlung zu dem Thema „Mobilfunkmast in Meezen“ fand im September statt. Dies war ausschließlich eine Informationsveranstaltung, auf der die Telekom uns über den Standortortfindungsprozess und das weitere Vorgehen informierte.

Auf unserer Gemeindevertretersitzung im Dezember 2019 wurde einstimmig beschlossen, an den Ortseingängen weiße Baken aufzubauen. Diese sollen ein optisches Tor darstellen und dadurch die Geschwindigkeit der Autos bei der Einfahrt ins Dorf drosseln. Diese Tore wurden im September diesen Jahres fertig gestellt.

Der Waldhüttener Weg ist seit Oktober, von der Einfahrt der L123 bis zum Ortsschild, eine 30er Zone. Damit ist auch die Vorfahrtregel geklärt, da in einer 30er Zone ausschließlich rechts vor Links gilt.

Seit dem 13.11. 2020 ist die erste Stufe im Beteiligungsverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes „ RuheForst Waldhütten“ im Amtsblatt Mittelholstein veröffentlicht.

Auf folgender Internetseite ist dieser einzusehen :

https://www.amt-mittelholstein.de/kennenlernen-entdecken/bauen-wohnen/bauleitplanung/

Im ersten Verfahren geht es um die frühzeitige Beteiligung der Behörden und TÖB`s ( Träger öffentlicher Belange ).
Wir freuen uns sehr, dass es weiter voran geht und hoffen spätestens Mitte nächsten Jahres eröffnen zu können.

Wir möchten mit diesem Brief auch auf das Abbrennverbot von Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 im Umkreis von 200 m um brandempfindlichen Gebäuden hinweisen. Die Karte mit den entsprechenden Abständen um unsere Reetdachhäuser sowie die Allgemeinverfügung des Amtes sind diesem Brief beigefügt.

Da der Verkauf von Feuerwerksartikeln durch die neue Corona-Verordnung verboten ist, hoffen wir auf einen ruhigen und sicheren Jahreswechsel.

Wir wünschen Euch Allen frohe und gesegnete Weinachten,

und Alles Gute für 2021

Euer Gemeinderat

Dietrich, Enrico, Heike, Claus, Andrea, Hartmut, Ralf, Monika, Niels

Achtung an Silvester

Liebe Meezenerinnen und Meezener,

Auch in diesem Jahr werden zum Jahresende wieder zahlreiche Feuerwerkskörper (pyrotechnische Gegenstände) abgebrannt.

Nach den Beobachtungen der letzten Jahre wurde vermehrt im Umkreis von besonders brandempfindlichen Gebäuden ein Sicherheitsabstand nicht eingehalten. Teilweise mussten Bürgerinnen und Bürger feststellen, dass abgefeuerte Raketen im Reetdach stecken blieben – Gott sei Dank noch nicht bei uns in Meezen. Hier besteht eine erhebliche Gefahr für Leben und Gesundheit von Feiernden und Hauseigentümern.



mehr Infos >>