Das war der 1. Dorfflohmarkt in Meezen am 21. Mai 2017

Die Straßen voller Leben, gute Stimmung bei Groß und Klein, strahlender Sonnenschein,
zufriedene Austeller, nette Gäste und Gespräche: Das war die Premiere des Dorfflohmarktes in Meezen, den die Organisatorinnen als vollen Erfolg bewerten.
Vor den Hauseingängen und in den Innenhöfen verkauften die Meezener emsig gebrauchte Sachen aller Art. Ca. 30 Haushalte hatten sich angemeldet, um Bücher, Bekleidung, Kinderspielzeug, Kleidung, Geschirr, Hausrat und das eine oder andere seltene Schätzchen an den Mann oder die Frau zu bringen. Vom Oldtimer-Taxi bis zum kompletten Schlagzeug, von der Antik-Uhr bis zum Rasenmäher und einem Kanu, war alles vorhanden, was Keller und Dachböden hergegeben hatten.
Im Verlauf des Tages strömten viele Besucher in den Ort. Die ersten Schnäppchenjäger waren schon weit vor Beginn der Veranstaltung eingetroffen. Der große Zustrom an Besuchern aus dem gesamten Kreisgebiet, bis hin zum Hamburger Umland, sorgte dafür, dass sich viele über ihre Erlöse freuen konnten.
Die Nachfrage einer Fortsetzung  ist groß!
Mit ein wenig Feinschlief wird der Flohmarkt im nächsten Jahr wieder stattfinden.
Dann vielleicht ja mit noch mehr Ständen!
(Karin Wehner, Heike Kschioneck)
Hier geht`s zu den Fotos:

Weiterlesen

Das war der Feuerwehrball 2017

Am Samstag Abend war es wieder soweit, die FF Meezen hatte zum Feuerwehrball mit Tanz und großer Tombola eingeladen.

Die abendliche Veranstaltung wurde gut besucht, und alle freuten sich auf einen schönes Fest. Die Begrüßung der Gäste wurde durch den Wehrführer Enrico Stolz eingeleitet und durch den Bürgermeister K.F. Wehner sogleich erweitert. Der Bürgermeister Dankte den Organisatoren und überreichte dem scheidenden Wehrführer Enrico Stolz noch ein Präsent als kleines Dankeschön. Den Ehefrauen von Enrico Stolz und Gerd Reese, Herr Reese wurde gerade für 60 Jahre in der FFW Meezen geehrt, überreichte der Bürgermeister einen großen Blumenstrauß zum Dank. Außerdem wurde dem Kameraden Sven Krohn, für 25 Jahre Aktiven Feuerwehrdienst, das Brandschutz- Ehrenkreutz in Silber des Landes Schleswig- Holstein durch den scheidenden Wehrführer Enrico Stolz und seinem Stellvertreter Ingo Weiß verliehen. Dann begann endlich der gemütliche Teil, ein kurzweiliger Theatersketch der Fitzbeker Speeldel machte den Anfang, und bei flotter Musik wurde getanzt bis in den frühen Morgen. Vielen Dank, für den schönen Abend !

Ein Bericht von Matthias Dübner

Hier noch einige Bilder…. Weiterlesen

Vorfahrtregelung im Waldhüttener Weg

Waldhüttener WegDie Einwonhner in den Straßen Hallgrund und Nienhof bitten nochmals alle Verkehrsteilnehmer,   die Vorfahrtregelung “ Rechts vor Links “ zu beachten und die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. (Foto: Horst Blumenstiel)

gez. Bürgermeister

Karl-Friedrich Wehner

 

 

Zwei Meezener Jungstörche vor möglicher Strangulierung bewahrt

Bild

Am Mittwoch vergangener Woche entdeckte Angelika Biermann aus Meezen auf dem Bild der Storchenwebcam http://www.storchennest-meezen.selfhost.eu/, dass in dem Nest ein Seil herumlag, welches sich teilweise schon um den Hals eines der beiden Jungstörche gewickelt hatte.

10:53 Uhr

10:53 Uhr

Sie benachrichtigte sofort u.a. die Bürgermeister, die sich am Haus von Achim Reimers trafen. Matthias Dübner hatte zufällig Urlaub und wusste , wo die lange Leiter zu finden war.

11:20 Uhr

2016-06-08 11.20 P1260760 (2)

Kaum war die Leiter angestellt, betrachtete der Altstorch die Szene von der Webcam aus.

11:24 Uhr

2016-06-08 11.24 P1260761 (2)

Karl-Friedrich Wehner, Matthias Dübner, Hartmut Ralf nach erfolgreicher Bergung des „Nistmaterials“

11:26 Uhr

2016-06-08 11.26 P1260762 (2)

Bgm. Karl-Friedrich Wehner mit dem „Corpus delicti“, zwei vermutlich von landwirtschaftlichen Ballen stammende Seile.

11:27 Uhr

2016-06-08 11.27 P1260764 (2)

Nach der Rettungsaktion kehrt der Altvogel zurück

11:38 Uhr

2016-06-08 11.40 (2)

Die von den Seilen befreite Nestmulde.(Webcam)

Unachtsam herumliegendes mögliches Nistmaterial gefährdet die erfolgreiche Aufzucht der Jungen.

(Bericht verfasst von Hartmut Ralf)